Home > Allgemein > Muttertag

Muttertag

Nur wenn ihr es mir gewährt,
So sprech‘ ich über den Wert
Jener Hälfte der Menschheit,
Die ihr habt seit erster Zeit
Die and’re Hälfte gebärt,

Jeder Mann, schwach oder stark,
– Keiner von ihnen vermag
Es Menschen auf die Welt zu setzen,
Oder sich hineinzuversetzen
In diese Schmerzen, nicht ein Tag,

Kein Mann, ob groß oder klein,
Bis in die Gegenwart hinein,
Schaffte es jemals bisher
– Darauf geb‘ ich euch Gewähr –
Sich selbst zu gebär’n, von allein,

All diese Männer, die Geschichte schrieben,
die Welt verändern, im Gedächtnis blieben,
ob Revolutionär oder König,
Bauer oder Prophet (s) persönlich,
Stammen aus einer Mutter, die sie lieben,

Nein, keine Verbundenheit
Zu keiner Zeit, in keinem Land
Überbietet Verbundenheit
Zur Persönlichkeit, in der man entstand,

Keine Zeilen mit der Absicht,
Auf dass ich hier viel Lob ernte,
Zeilen, die aufzeigen, was ich
Von meinem Propheten (s) lernte.