Home > Allgemein > Am Ursprungsort der Religion

Am Ursprungsort der Religion

Am Ursprungsort der Religion,
Die ausgerechnet immer schon
Durch Almosen und Spenden glänzt
Gibt’s Krisen in der Golfregion,
Wo das reichste Land an’s ärmste grenzt

Das reiche Land zahlt ungemein
Viel Geld ins Nachbarland hinein,
– Mit Geldern von sehr hohem Wert,
Doch nicht in Spenden, leider nein:
In Kriegsführung, die Armut mehrt!

Und während ihr hier debattiert,
Wie man Flüchtlinge nun abserviert,
Da finanziert ihr leider schon
ausgerechnet die Nation,
Die Fluchtursachen generiert,

Jemens Volk war euch egal,
Dann ging ein Journalistenmord viral,
Der die Menschen wissen ließ
Wer eure Lieferung genießt,
Und ihr hattet plötzlich keine Wahl,

Die Waffen, die wir denen ließen,
Die auf Jemens Kinder schießen,
Lassen nun ein Warnlicht blinken:
Lässt man Blut in Mengen fließen
Droht man selbst drin zu ertrinken,

Und wird der Kunde skandalös,
So wird man selbst noch bald entblößt,
Nun müsst mal ihr euch distanzieren,
Doch es muss noch sehr viel mehr passieren,
Denn noch ist Jemen nicht erlöst,

Und selbst die Ummah untermauert
Immer wieder, dass sie einzig trauert,
Wenn die Konfession des Opfers passt.
Doch dass der Feind auf Fitna lauert
– ja ich frag mich, ob es lange dauert,
Bis es selbst der letzte Muslim fasst,

Du fragst, womit verdient sich schon
Eine andre Konfession dein Mitleid?
Es lehrte der Prophet doch schon:
Man ist Bruder in der Religion
Oder ebenbürtig in der Menschheit

Ob Moslem, Jude oder Christ,
Unabhängig, was du bist,
Jemen geht uns alle an.
Nicht streiten, sondern spenden ist,
Was jeder von uns machen kann

3 thoughts on “Am Ursprungsort der Religion

  1. Gratuliere dir zu deiner Verantortungsbewusst sein. Wir brauchen sehr viele eherliche kultuvierte und begabte wie du, die sich für gute Sachen mit Wort und Tat engagieten. Bravo!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.