DIALOG.FÖRDERUNG.PARTIZIPATION.

Wenn Satire „Inhalt legitimiert“…

Was mir die gute Laune raubt,
Und tief in meiner Seele brennt:
Faschismus scheint im Land erlaubt,
Solang‘ man ihn Satire nennt,

Wird Goebbels eines Tages
Als Satiriker geboren,
Geht dann die nächste Klage
Vor Gericht verloren?

Wenn Satire „Inhalt legitimiert“,
– so in der Nuhr-Diskussion –
Wird den Nazis ’ne Plattform serviert,
Als Satiriker der Nation,

Ist die Rhetorik stark genug,
Darf sie sagen, was sie will,
Also macht sich der Nazi klug,
Und bleibt dann nie wieder still,

Und bis der erste Nazi dichtet,
Ist’s eine Frage der Zeit,
Dann wiederholt er die Geschichte,
Oder tut er es bereits?

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on twitter

AKTUELLES

UNGEFILTERTE GEDANKEN I

Es ist schon nach Mitternacht. Das Licht ist gedämmt. Der Regen klopft unregelmäßig an das Fenster. Ohne Takt, ohne jegliches Gefühl. Er prasselt einfach nieder.

Es ist nichts Neues, in der Tat

Es ist nichts Neues, in der Tat: In Nachrichten wird viel gelogen Attentat um Attentat Wird stets nach neuem Maß gewogen Planen Nichtmuslime böse Taten

Hanau – Weckruf vergessener Menschlichkeit

„Ein Land, in dem die Menschenrechte im Grundgesetz verankert sind, muss in der Lage sein, Menschen vor rassistischen Anschlägen zu schützen, wir Eltern haben schlaflose

Newsletter abonnieren!

Bleibe auf dem laufenden mit unserem Newsletter

Dialog.                                 Förderung. Partizipation.